Auf den Spuren des Erbes von der Idrijca bis zur Kolpa
Programme Auf den Spuren des Erbes von der Idrijca bis zur Kolpa
Reisehandbuch
Veranstaltungen
Gaststättenvorschlag
Übernachttungs-
möglichkeiten
Einkäufe
Informationen
Links
Kontakte
Aktuell

 

 


Hauptgebiete des Erbes



Partisanen-krankenhaus Franja

Nordöstlich von Cerkno befindet sich eine abgründige Schlucht des Baches Pasica. In dieser Klamm steht das ehemalige Partisanen-krankenhaus Franja, das von slowenischem Mut und Verteidigungswillen im Zweiten Weltkrieg zeugt. Felsen, Wasserfälle und Bäume verbergen es noch heute so gut wie einst. Das Krankenhaus wurde im Krieg von Dr. Viktor Volèjak gegründet, die ersten verwundeten Soldaten wurden Ende 1943 dort eingeliefert. Man benannte es nach der Ärztin Dr.Franja Bojc-Bidovec, die das Krankenhaus im Januar 1944 übernahm. Sie arbeitete dort als einzige Ärztin, assistiert von einer ausgebildeten Krankenschwester. Das übrige Personal waren angelernte Verwundete.



 

Bei zwei Angriffen wurde das Krankenhaus von den Partisanen erfolgreich verteidigt, so daß es vom Feind nie richtig entdeckt wurde und sich fortentwickeln konnte. Bis zum Frühjahr 1945 hatte es ein eigenes Kraftwerk, Röntgenraum, Werkstätten und Wäscherei, auch mehrere kleinere Spezialabteilungen sowie Operationsräume. Zahreiche Verstecke und Verteidigungsstellungen waren nur per Kletterseil erreichbar. Das Krankenhaus versorgte zusammen mit seinem Netz an Außenstellen während seines ganzen Bestehens insgesamt mehr als 1000 Verwundete.